Uuuuni

Supiii, dritte Uni-Woche fängt gerade an und es ändert sich rein garnichts… Die Lecturer werden nicht besser im Englischen, die Chinesen wollen einfach nicht normal werden und irgendwie bleibt alles verwirrend. Ich wünsch mir manchmal, ich würd hier einfach nen Praktikum machen – dann wär der Eindruck bestimmt besser. Heute war’s wieder genial: Monetary Economics, ne Veranstaltung, die wahrscheinlich sogar in Deutschland angerechnet werden würde, sollte laut Aussage des Teachers „nicht mathematisch“ werden: Heute war die 3 Vorlesung in Folge, wo Wörter spärtlich gesäht waren und mathematische Herleitungen die Folien dominierten… Super. Verlogene Zitronenfalter!!!

Anschließend gabs das 2. Tutorial für die Veranstaltung – eigentlich ne super Einrichtung, denn Tutorials sind ja dazu da, den Stoff zu verstehen. Nöööö, nicht hier – hier wird was anderes gemacht! Warum denn den Stoff der Vorlesung behandeln? Super war auch die 1,40m-Tutorialleiterin, die auf meine 2 Fragen immer mit folgendem Satz geantwortet hat: „Yes.“… Mehr nicht! Ich glaub meine Vermutung bestätigt sich: Auf schwere Fragen wird hier grundsätzlich mit Ja geantwortet… Denn im nächste Satz hat die Alte direkt was anderes erklärt und sich im Grunde selbst wiedersprochen. Sie konnte nur genau das wiedergeben, was auf ihren Folien stand, bzw. was sie irgendwo gelesen hatte – Erklärung fehlanzeige, Denkvermögen: ausgefallen…

*Shit* – eine weitere Bestätigung dafür, dass der akademische Aspekt immer weiter in den Hintergrund gerät, es sei denn die Exams verlangen von mir, das Haus vom Nikolaus zu malen oder so. Das hätt ich dann noch drauf. Kein Plan, wie die Leute hier lernen oder sich vorbereiten… Ich glaub Chinesen haben einfach eine Gabe, wenn es ums Auswendiglernen und reproduzieren geht. Eins wird den Rest der Welt lange, laaaaange Zeit von Asien trennen: Innovation! Denn die steht in keinen Büchern, sondern die muss man sich selbst erarbeiten..! Hah! Deswegen wehren die sich auch so gegen Patentschutz ;).

Zum Thema Chinesen an der Uni: No Way! Die werden von Tag zu Tag verrückter… Das krasseste ist das Essen. Ich hab in meinem ganzen Leben noh NIE so viele Leute so verdammt widerlich essen sehen. Es scheint so, als wenn die sich Mühe geben, möglichst abartig ihr Essen zu sich zu nehmen. Heftig! Man stelle sich vor, wie ein ganzer Hähnchenschenkel mit Stäbchen in den Mund befördert wird und dort mit seltsamen Bewegungen herumgedreht wird, ohne irgendwelches Werkzeug zu benutzen… Oder Nudeln: Super Dingen… Einfach mit den Stäbchen in den Mund und dann: Schlürfffff! Geil sind auch die „western style restaurants“ – dort gibts nämlich keine Stäbchen. Aber dann werden einfach Gabel und Messer als Stäbchen missbraucht – glaubt mir, das funktioniert…! Hmmm… als wenn einem der Geruch des Essens nicht genug Brechreiz bescheren würde…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s